mhplus BKK

Die mhplus BKK gehört den Betriebskrankenkassen an und gilt als ein junges und erfolgreiches Unternehmen. 1952 ist die mhplus Betriebskrankenkasse aus der Mann & Hummel Group hervorgegangen. Bis zum Jahr 2001 firmierten sie unter den Namen BKK Mann & Hummel. 1999 öffnete sich die damals ausschließlich unternehmensbezogene Betriebskrankenkasse für alle gesetzlich Krankenversicherten.

Leistungen und beliebte Tarife

Die mhplus Betriebskrankenkasse bietet in Sachen Gesundheit ein Full-Service, der folgendes beinhaltet: Gesetzliche Krankenversicherung, Gesetzliche Pflegeversicherung, Vermittlung privater Zusatzversicherungen, Qualitätsgeprüfte Vorsorgeleistungen im In- und Ausland, Umlageversicherungen speziell für Arbeitgeber sowie Informationen und Unterstützung in allen Gesundheitsfragen bis zu Behandlungsfehlern. 

Mitarbeiter der mhplus BKK sind flexibel und handeln unternehmerisch im Sinne der Versicherten. Die Kunden der Betriebskrankenkassen werden an 21 Geschäftsstellen betreut. Möglich ist es auch, die Mitarbeiter per Telefon, Fax oder online anzutreffen. 

Als Leistungen der mhplus BKK werden ärztliche Behandlungen, Heilmittel, Krankenhausbehandlungen, Psychotherapeutische Versorgung und vieles mehr angeboten. Als zusätzliche Leistungen stellen die Mitarbeiter der mhplus Betriebskrankenkasse Adipositas-Programme, eine telefonische Gesundheitshotline, Hilfe und Pflege zu Hause etc. bereit. Auch Vorsorge wie Impfungen, Kuren, Krebs-Früherkennung oder Gesundheits-Check-ups gehören zu den Leistungen der mhplus BKK.

Daten und Fakten

Am 1. Januar 2000 erfolgte eine Vereinigung mit der Betriebskrankenkasse Amann & Söhne. Weitere Zusammenschlüsse waren am 1. Januar 2003 mit der Betriebskrankenkasse PWA, am 1. Januar 2006 mit der Betriebskrankenkasse Conzelmann und Betriebskrankenkasse KA DE-FGF und am 1. Oktober 2007 mit der Betriebskrankenkasse Hochrhein-Wiesental. Seit dieser Fusion betreuen ungefähr 860 Beschäftigte an 17 Standorten rund 560.000 Versicherte. Die Geschäftsstellen befinden sich in den Gebieten Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein  Die letzten Fusionen fanden am 1. Januar 2008 mit der Betriebskrankenkasse der Hansestadt Lübeck und am 1. Januar 2011 mit der GBK Köln statt.

Informationen zum Zusatzbeitrag

Der einkommensabhängige Zusatzbeitrag der mhplus BKK liegt 2015 bei 0,9 Prozent. Dies entspricht genau der Senkung des Krankenkassenbeitrages für gesetzlich Versicherte von 15,5 auf 14,6 Prozent, sodass sich für die Versicherten der mhplus BKK 2015 keine Änderungen verglichen mit dem Vorjahr ergeben.

Kontakt und Adresse


mhplus BKK

Telefon: 07141 / 979 00
Telefax: 07141 / 979 011 3
Hotline: 01802 / 369 963

Franckstraße 8
71636 Ludwigsburg

Anfahrt - mhplus BKK